Direkt zum Hauptbereich

Posts

Fixe Partysuppe

Fixe Partysuppe Rezept: 

Zutaten:
1 große oder 2 kleine Dosen weisse Bohnen.
2 große Möhren,
2 Spitzpaprika, 2 mittelgroße Zwiebeln, 10 festkochende Kartoffeln 1 El süßes Paprikapulver, 1/2 El scharfes Paprikapulver, 1 gehäufter El getrockneter Majoran, 2 Tel Salz, 1 Tel Pfeffer aus der Mühle, 2 El Tomatenmark, 2 El Kokosfett, 1,5 Liter Brühe, oder Wasser mit Brühpulver, 1 PackungWheaty Merenguez Würstchen,

Zubereitung: Die Zwiebeln, Karotten, Paprika und Kartoffeln werden gewürfelt. In einem großen Topf schmilzt man das Kokosfett und gibt Zwiebeln Karotten und Paprika dazu und röstet sie an.  Tomatenmark, Paprika, Majoran, Salz und Pfeffer werden dazugegeben und mitgeröstet. Dann fügt man die Kartoffeln zu und schmurgelt die auch noch  kurz mit an. Nun wird das Ganze mit Brühe abgelöscht. 2 Lorbeerblätter finden dann ihren Weg in die Suppe und man lässt sie so lange köcheln bis die Kartoffeln bissfest sind. Das passiert ziemlich schnell und dann gibt man die weissen Bohnen und die gewürfelten Merenguez…
Letzte Posts

Ratz Fatz Bratlinge wenns mal schnell gehen soll

Heute  gab es schnelle Bratlinge zum Kartoffelsalat. 
Die sind in der Pfanne nicht auseinandergefallen und waren schön knusprig.


Rezept: 1 große Pellkartoffel vom Vortag in eine Schale reiben. 1 große Mohrrübe fein dazureiben. 1 Bechertasse feine Haferflocken dazu. 1 mittlere Zwiebel fein würfeln. 1 El Oregano 1 El Paprika (je nach Schärfewunsch edelsüß oder scharf) Pfeffer und Salz je ca 1/2 Teel Etwas Muskat Wer hat noch geschnittene frische Petersilie Alles gut kneten flache Bratlinge formen und knusprig in Bratöl braten. Geht als Burgerpatty und auch als Boulette. Bei uns gab es dazu Kartoffelsalat. Guten Appetit



Easypeasy Porreesuppe mit Topping

Manchmal muss es schnell gehen und das Essen soll trotzdem frisch und lecker sein. Dann ist es Zeit für die Easypeasy Porreesuppe.



Zuerst schneidest du eine Zwiebel in Würfel  und 2 Stangen Porree in Stücke. Die schwitzt du in einem Topf gut an. Das löscht du mit Gemüsebrühe und wenn du magst mit einem Schuss Weißwein ab. 









Das Gemüse soll knapp bedeckt sein. Du lässt alles köcheln bis der Porree weich ist. Du kannst ein Lorbeerblatt mitköcheln lassen.











Mit einem Pürierstab arbeitest du die Suppe durch und mischt sie mit 1 Packung Sojakochsahne.
Dann kannst du sie mit Pfeffer und Salz abschmecken und nochmal erhitzen.
Die Suppe ist fertig.


Für das Topping kannst du fertiges Sojamett anbraten oder dir selber eins aus Sojaschnetzeln machen.
Dafür weichst du die Sojagranulat in heißer Brühe 10 Minuten ein und gießt sie durch ein Sieb ab. Die  Zwiebel und das Granulat werden mit einer feingeschnittenen Zwiebel in einer Pfanne langsam angebraten. Mit Sojasoße Paprika und Oregano kann man es während…

Raupengemüse zu Halloween

Heute habe ich meinen ersten Knollenziest geerntet. Nur aus dem Nachbarbeet, in dass er sich verbreitete, habe ich eine ansehnliche Mahlzeit zusammen bekommen. 
Mit Knoblauch in der Pfanne in Öl gebraten, mit Salz und Pfeffer gewürzt, schmeckten die kleinen  Raupen nussig und knackig. Ich finde die Würmchen sehr lecker. Ich freue mich schon auf die Haupternte.





Die kleinsten Knollen bleiben im Beet und wachsen im nächsten Jahr wieder. Der Knollenziest kann immer im selben Beet bleiben. Im Frühjahr mit etwas Kompost versorgt, wächst er dann super. Ab Oktober kann man dann ernten. Was man nicht braucht lässt man bis in den Winter im Boden und erntet bei Bedarf.

Es gibt heute Zucchinibrot

So viele Zucchini






Das Rezept:
1 Zucchini reiben,
2 Beutel Trockenhefe,2 El Öl, 1geh.Tl Salz, 1Tl Brotgewürz, 1 Prise Zucker mit dem Zucchinibrei vermischen,
1-2 Handvoll gehackte Nüsse nach Wahl untermischen.
Ich habe noch 1 Tasse Haferflocken dazugetan.
Ca 1000g Mehl nach Wahl (bei nir 50:50 Dinkel und Dinkelvollkornmehl)
mit dem Brei verschlagen.
Abgedeckt gehen lassen bis der Teig die doppelte Größe hat. Nochmal durchkneten/rühren und. Mein Teig ist nicht so fest gewesen damit das Vollkornmehl genügend Flüssigkeit hat.
In mehrere Kastenformen füllen,
Auf 200 Grad bei Ober -Unterhitze, oder 180 Grad Umluft ca 40-50 Min backen (je nach Ofen) und abkühlen lassen.

Pasta mit junger Zucchini

Ganz klein geerntet (ca3cm) schmeckt Zucchini am besten. Auch Taglilienknospen kann man so zubereiten.



Voila ein schnelles Essen.  Guten Appetit






Löwenzahngelee

Heute habe ich Löwenzahngelee gekocht.
Überall schwirren die tollen Löwenzahn-sirupbilder und -geleebilder herum. Ich habe mich nun an die Arbeit gemacht und tadaaa hier ist mein erster Löwenzahngelee. Noch heiß und frisch kühlen die Gläser ab. Morgen ist dann Premiere. Wer es nachmachen will kann bei Frl. Päng nachschauen.


Resteverwertung: Kartoffelbuletten

Kartoffel- oder Kartoffelbreireste lassen sich prima zu Kartoffelbuletten machen.
Die Reste von Stampfkartoffeln werden mit Öl/Margarine, Haferflocken, fein gehackten Zwiebeln und Gewürzen ( Pfeffer Salz, Paprika, Oregano) zu einer festen Masse verknetet. Daraus formt man flache Patties die man in Öl kross ausbrät. Dazu ein frischer Salat und fertig ist ein leckeres Essen.Die Bratlinge eignen sich auch als Burgerpatties.
Wenn man vegane Bratlinge macht ist es wichtig diese nicht zu früh umzudrehen. Erst wenn sie auf einer Seite gebräunt sind kann man sie gefahrlos wenden.
Eine andere Form der Resteverwertung sind Kartoffelbörek. Die sind sehr lecker und gut zum mitnehmen geeignet.


Das Rezept für Kaftoffelbörek gibt es bei Canan.

Brotaufstrich aus Grünkern

Ein leckerer Aufstrich aus Grünkern









vegane Buttercreme-Schokoladen-Kirschtorte

Buttercreme-Schokoladen-Kirschtorte

Tortenboden-Rezept von vegan kochen

Boden:
225 g Mehl
150 g Zucker
1  Pck. Backpulver
2 El Kakao ( für einen hellen Boden einfach weglassen)
250 ml Wasser oder Pflanzenmilch
6 EL Öl

Die Zutaten mit einem Kochlöffen oder Teigschaber (kein Mixer) verrühren, in eine Springform (mit Backpapier) füllen und 20 Minuten bei 180 Grad backen. Nach dem Erkalten durchschneiden.

für die Buttercreme:
aus 3/4 Liter Pflanzenmilch nach Wahl und 2 P Vanillepuddingpulver einen Pudding kochen (Zucker nach Packungsangabe) und kalt werden lassen.
1 Packung Alsan schaumig rühren und den Pudding löffelweise unterschlagen.


Den unteren Boden in den Springformrand legen.Abgetropfte Kirschen auf den unteren Boden verteilen.Buttercreme auf die Kirschen verteilenDen zweiten Boden auf die Buttercreme legen. Alles für ca 30 Minuten in den Kühlschrank  stellen die Torte aus der Form  nehmen eine Packung gesüßte Schlagfix mit 2 El Kakao aufschlagenDie Torte mit der Schokosahne ummantelnTorte …

Der alte Baum

Als der Kirschaum noch jung war, stand er mit vielen anderen Bäumen in einem großen Garten. Die Sonne schien auf seine Früche, färbte sie dunkelrot und machte sie süß und lecker.
Im Herbst zauste der Wind seine abgeernteten Zweige.
Im Winter deckte der Schnee seine kahlen Äste zu und ließ ihn
bis zum Frühjahr schlafen.
Im Frühjahr ließ die Sonne seine schwellenden Knospen aufspringen, bis er voller Blüten in seiner ganzen Schönheit im Garten stand.
Er wurde der größte und schönste Baum in der ganzen Umgebung.
Die anderen Bäume schauten voller Ehrfurcht zu ihm auf und flüsterten sich im Wind Geschichten über seine Schönheit zu.

Jahre gingen ins Land und er schenkte den Menschen die ihn pflegten in jedem Spätsommer zentnerweise süße Kirschen.
Die anderen Bäume die ihn so bewundert hatten wurden nach und nach gefällt und er verabschiedete jeden mit seinen harzigen Tränen.
Neue Bäume wuchsen in seiner Nähe.
Sie schauten voller Ehrfurcht auf den Baumriesen und richteten nur selten scheu …

Walnuss oder Haselnuss

Der Walnussbaum kommt ursprünglich aus Persien und wurde auch persische Nuss genannt. Über Handelsrouten gelangte sie auch ins römische Reich und kam von dort dann auch zu uns. Ein Walnussbaum ist ein majestätischer Baum und wurde gern als Hausbaum gepflanzt. Heute sind die meisten Gärten zu klein dafür, so daß man ihn kaum noch sieht. In meiner Kindheit gab es noch bunte Teller zu Weihnachten und dort durften Walnüsse nicht fehlen.
Im Juni geerntete Walnüsse kann man einlegen oder zu Likör verarbeiten.

Da wir keinen Walnussbaum im Garten haben brachte mein Mann mir einige Eimer voll mit nach Hause. Nach dem Abpulen und Waschen kann man sie trocknen und luftig aufbewahren. Wir haben dafür drahtbespannte Holzstiegen.

Die Aussenhaut kann man noch verwenden um Holz oder Wolle zu färben. Durch den hohen Anteil an Gerbstoffen braucht man auch keine Beize. Früher hat man die Fruchtschalen auch als Haarfärbung benutzt. Bei mir kommt sie auf den Kompost. Mann kann auch gut säureliebende Pfla…

Kleine Kraftpakete. Superfood aus dem Garten oder vom Balkon.

Kleine, scharfe gesunde Köstlichkeiten. Powerpakete in denen die Kraft für eine neue Pflanze steckt. Kapuzinerkressesamen. Am besten frisch von der Hand in den Mund oder über den Salat oder in die Suppe gestreut. Man kann sie auch als Kapernersatz einlegen.




 Von der Kapuzinerkresse kann man alles essen, Blätter, Stiele, Knospen, Blüten, Samen.
Sie war Arzneipflanze des Jahres 2013. Sie wirkt bakteriostatisch, virustatisch und antimykotisch. Wenn die Erkältungszeit beginnt ist sie eine wertvolle Gesundheitspflanze.

Mehr Infos über die Kapuzinerkresse:
http://www.heilkraeuter.de/lexikon/kapuzine.htm


Apfelsaft

Heute habe ich Apfelsaft gekocht.


Ein Eimer Falläpfel wird gereinigt und von Würmern und faulen Stellen befreit.


Kleingeschnitten,
mit Zucker im Entsafter gekocht,...

in gereinigte Flaschen abgefüllt......


wurden ca 3 Liter Apfelsaft daraus.

Verdünnt mit Mineralwasser zu Apfellimonade, oder heiß als Apfelgrog wird daraus ein leckeres Getränk.  2 Saftflaschen fehlen noch auf dem Foto. Es funktioniert auch ohne Zucker,  ergibt dann weniger Saft und hält sich nicht so lange.

Apfel-Pflaumen-Kompott

in meiner Biokiste tummelten sich ein paar Pflaumen und Äpfel. Daraus wurde Kompott.
Zuerst löste ich Zucker in einer Pfanne auf. Dazu kam das gewürfelte Obst und ein größerer Rosmarinzweig . Beim Köcheln verband sich das Ganze mit dem karamelisierten Zucker. Abgelöscht wurde das ganze mit einem trockenen Weisswein. Dann wurde die Masse noch einmal aufgekocht und abgefüllt.